Accesskeys

Beratung des Gesuchstellers

Plan-/Projektbesprechung

Eine der wesentlichen Aufgaben der federführenden Stelle des Kantons ist die Beratung des Gesuchstellers - und dies zu einem möglichst frühen Zeitpunkt.

 

A. Beratung des Gesuchstellers in Form von Plan- oder Projektbesprechungen

Beratungen werden im Amt für Umwelt (AFU) und im Amt für Wasser und Energie (AWE)  regelmässig in Form von sogenannten Plan- oder Projektbesprechungen durchgeführt. Vor allem bei grösseren oder komplexen Vorhaben, wie dies ein Wasserrechtsverleihungsprojekt in aller Regel darstellt, wird dem Gesuchsteller dringend empfohlen, von der Möglichkeit einer Planbesprechung Gebrauch zu machen.

B. Gesetzliche und technische Randbedingungen abklären

Das AFU führt ein Verzeichnis der kantonalen Umweltschutzvorschriften (vgl. nachfolgende Linkliste).

C. Falls eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchgeführt werden muss

Falls im Zusammenhang mit einer Wasserrechtsverleihung eine UVP durchgeführt werden muss, liegt es im eigenen Interesse des Gesuchstellers, so früh als möglich mit den Gemeindebehörden und dem AFU zusammenzuarbeiten, damit das Verfahren zügig ablaufen kann. In diesem Zusammenhang ist auch auf den Kommentar zum Ablauf der UVP für die Errichtung und Änderung von Wasserkraftanlagen hinzuweisen (vgl. nachfolgende Linkliste).

   

D. Hilfsmittel (Links, Checklisten)

Im Zusammenhang mit Wasserrechtskonzessionsgesuchen stehen verschiedene Dokumente (Checklisten und das Formular K2) zur Verfügung, die den potentiellen Gesuchsteller kurz über das Verfahren und die einzureichenden Unterlagen informieren.

Servicespalte