Accesskeys

Wasserversorgung

Wasserhahn in Küche

Der grösste Teil der St.Galler Bevölkerung ist an ein öffentliches Trinkwassernetz angeschlossen, lediglich ein Prozent versorgt sich selbst mit Wasser. Die öffentlichen Wasserversorgungen beliefern etwa 483'000 Personen mit Trink- und Brauchwasser. Pro Tag werden rund 140'000 m³ Wasser geliefert. Davon sind 25% Seewasser, 40% GrundwasserAufklapp-PfeilGrundwasserWasser, das Hohlräume des Untergrundes (z.B. Poren, Klüfte) zusammenhängend ausfüllt und hauptsächlich der Schwerkraft und nicht den Kapillarkräften unterliegt. und 35% QuellwasserAufklapp-PfeilQuellenAls Quelle gilt jeder örtlich begrenzte, natürliche Grundwasseraustritt, auch nach erfolgter Fassung. Quellwasser gilt deshalb als Grundwasser.Grundwasser.

290 Liter Wasser pro Person und Tag

Das Leitbild 2014 für die Wasserversorgung im Kanton St.Gallen hat einen mittleren Tagesbedarf von 290 Litern pro Person berechnet. Die nachfolgende Grafik zeigt, wie sich diese Wassermenge auf die verschiedenen Verwendungszwecke aufteilt.

Wasserverbrauch im Kanton St.Gallen je Einwohner

Wasserversorgungsnetz

Das öffentliche Wasserversorgungsnetz dient dem Transport von Trink- und Brauchwasser für Haushalt, Industrie und Gewerbe sowie der Bereitstellung von Löschwasser. Die Wasserqualität im Versorgungsnetz muss die Anforderungen der Lebensmittelgesetzgebung für Trinkwasser erfüllen. Grund- und Quellwasser sind die wichtigsten Trinkwasserressourcen im Kanton St.Gallen. Die Region St.Gallen nutzt vor allem aufbereitetes Bodenseewasser.


Servicespalte