Accesskeys

Messergebnisse: Entwicklung der Luftqualität

Luftmessstation OSTLUFT

Die Luftqualität ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Lage des Standortes (Nähe zu Schadstoffquellen, aber auch Topografie der Umgebung) und den meteorologischen Bedingungen. Sie wird durch Immissionsmessungen an repräsentativen Standorten überwacht. Da sich die Verteilung der Luftschadstoffe nicht an Kantons- und Landesgrenzen hält, arbeiten die Ostschweizer Kantone und das Fürstentum Liechtenstein seit 2001 im Rahmen von OSTLUFT zusammen und führen diese Messungen gemeinsam durch.

Luftschadstoffmessungen St.Gallen West

Vor, während und nach der Bauphase der AFG-Arena wurden begleitende Luftschadstoffmessungen als OSTLUFT-Messprojekt durchgeführt.


Auszüge aus OSTLUFT-Messberichten für die Stationen im Kanton St.Gallen

Die vollständigen OSTLUFT-Jahresberichte seit 2000 sind unter www.ostluft.ch erhältlich (Rubrik: Publikationen / Jahresberichte).

 

Auswertungen in Messreihen und Belastungskarten

 Schadstoffe Kommentar 
     
 Flüchtige organische Verbindungen (VOC) Ergebnisse des seit 1992 betriebenen kantonalen VOC-Passivsammler-Messnetzes 
     
 NO2-Passivsammler (Jahresmittelwerte) Ergebnisse der OSTLUFT-Messungen für die Standorte im Kanton St.Gallen, ab 1994 
     
 verschiedene Schadstoffe (Benzol, Ozon, Ammoniak, Stickstoff-Deposition, Schwefeldioxid) - Belastungskarten Auf der Website des BAFU (www.umwelt-schweiz.ch) sind Belastungskarten verschiedenster Schadstoffe dargestellt. 

 

Weitere Informationen ...


Servicespalte