Accesskeys

Eisenbahn Emissionsplan 2015

Pendler im Bahnhof

Seit 1. Oktober 2000 ist der Emissionsplan 2015 in Kraft. Die im Emissionsplan festgehaltenen Werte bilden die Grundlage für die Dimensionierung der notwendigen baulichen Massnahmen zum Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner vor übermässiger Belastung durch Eisenbahnlärm. Er stellt damit sicher, dass der Vollzug der baulichen Lärmschutzmassnahmen auf einer netzweit abgestimmten, einheitlichen Basis erfolgt.

Das Sanierungskonzept zielt in erster Linie auf eine Reduktion der Rollgeräusche, da dadurch ein netzweiter Nutzen zu vergleichsweise geringen Kosten erzielt werden kann. Die Eckdaten der drei Teilprojekte Lärmsanierung sind nach folgenden Prioritäten gegliedert:

1. Rollmaterialsanierung

2. Lärmschutzbauten (v.a. Lärmschutzwände)

3. Massnahmen am Gebäude (Schallschutzfenster, Schalldämmlüfter)

Servicespalte