Accesskeys

Zeitplan zur Umsetzung

Ermittlung der Grossverbraucher

  • Gestützt auf Verbrauchsdaten wurden die Energie-Grossverbraucher ermittelt.

  • Die Daten werden in Zusammenarbeit mit Energie-Grossverbrauchern überprüft. Falls Ihr Unternehmen ein Energie-Grossverbraucher ist, und Sie nicht kontaktiert wurden, melden Sie sich bitte bei uns. (Kontakt)

  • Danach wird der Vollzug in Anlehnung an die Fristen der CO2-Abgabe und des Netzzuschlages koordiniert. Die Grossverbraucher werden direkt angeschrieben und über die unterschiedlichen Möglichkeiten informiert. Eine erste Übersicht finden Sie hier. (Drei Wege im Überblick)

Vorgehen für die Unternehmen

  • Entscheiden, welcher Weg eingeschlagen wird: Die Grossverbraucher teilen bis Anfang August dem Kanton mit, für welchen der drei Wege sie sich entschieden haben.

  • Zielvereinbarung erarbeiten: In der Zielvereinbarung werden der anzustrebende Verlauf und der Zielwert festgehalten. Sie umfasst:

            1. Die Ausgangslage wird analysiert, Vorleistungen werden erfasst.

            2. Ausarbeiten der Zielvereinbarung mit der act oder EnAW (UZV), einem

                akkreditierten Energiespezialisten (KZV) oder ihrem Energiespezialisten (EVA).

            3. Abschluss der Zielvereinbarung mit der act oder EnAW oder dem Kanton.

            4. Jährliche Berichterstattung inkl. Erfolgskontrolle. Bei KZV und EVA durch den

                Kanton.

  • Die Erstellung der Zielvereinbarung erfolgt in Zusammenarbeit mit den Experten/innen.

  • Ziel ist, dass die Zielvereinbarung bis Ende Dezember des selben Jahrs abgeschlossen ist.

  • Für das Umsetzen der definierten Massnahmen sind die Grossverbraucher verantwortlich.

  • EVA: Wird bis zum Ende Dezember keine Zielvereinbarung eingegangen oder wünscht ein Unternehmen explizit eine Energieverbrauchsanalyse, so muss die entsprechende Energieverbrauchsanalsyse beim Kanton eingereicht werden.