Accesskeys

Kommunale Energiekonzepte-Wärme

Hände notierend

Kommunale Energiekonzepte-Wärme dienen einer Gemeinde als wesentliche Grundlage für eine wirt­schaft­liche, umweltschonende, sichere und damit zukunftsgerichtete Energieversorgung.

 

Mit dem vorliegenden Leitfaden möchte die Energiefachstelle des Kantons St.Gallen Gemeinden die Erstellung von kom­mu­nalen Energiekonzepten-Wärme erleich­tern.

Das Energiegesetz des Kantons St.Gallen sieht vor, dass Gemeinden mit mehr als 7'000 Einwohnerinnen und Einwohnern ein kommunales oder regionales Energiekonzept-Wärme mit fol­genden Schwerpunkten erstellen (Art. 2b EnG):

  1. Ermittlung des gegenwärtigen und künftigen Wärmebedarfs
  2. Ermittlung der vorhandenen und erschliessbaren Wärmequellen
  3. Festlegung der in Zukunft angestrebten Wärmeversorgung (mit Schwerpunkt auf der Nutzung von erneuerbaren Energien und Abwärme)
  4. Festlegung der notwendigen Massnahmen

Der vorliegende Leitfaden dient als Vollzugshilfe für Gemeinden mit mehr als 7'000 Ein­wohnerinnen und Einwohnern. Er wendet sich auch an Gemeinden im Kanton, die einen entsprechenden Handlungsbedarf in ihrer Gemeinde festgestellt haben und sich freiwillig verstärkt mit dem Thema beschäftigen wollen.

 

Anhand eines Ablauf­sche­mas mit Arbeitsschritten bietet der Leitfaden einen einfachen Zu­gang in die Thematik. Musterbeispiele, Checklisten und Merkblätter im Anhang des Leitfadens erleichtern die Erstellung der kommunalen Energiekonzepte-Wärme.

Weitere Informationen

Servicespalte