Accesskeys

Abfallarten und Mengen

Kehrichtfahrzeug

Der Kanton erhebt die Abfallmengen von verschiedenen Wertstoffen und von Strassenabfällen in der Regel alle zwei Jahre bei den Gemeinden. Die Beobachtung der Sonderabfälle erfolgt laufend mit Hilfe einer Internet-Plattform. Die Entwicklung der Abfallmengen ab 1992 wurde erstmals im Abfallbericht 2001 zusammengestellt.


 
 
 
 

Klärschlamm

Zwischen dem Jahr 2003 und 2008 nahm die Menge Klärschlamm jedes Jahr um etwa 1000 Tonnen zu und ist somit von 8'700 Tonnen im Jahr 2003 auf 12'600 Tonnen im Jahr 2008 gestiegen. Seit der Inbetriebnahme des Wirbelschichtofens der KVA Bazenheid, nahm die verbrannte Menge Klärschlamm im Jahr 2010 sprunghaft zu und lag bei 40'000 Tonnen. Das KHK St.Gallen verbrannte 5'500 Tonnen, die KVA Buchs 4'400 Tonnen und die KVA Bazenheid 30'000 Tonnen Klärschlamm.

 


 

Speiseabfall

Die Entsorgung von Speiseabfällen ist in der Verordnung über tierische Nebeprodukte (VTPN,
SR 916.441.22) geregelt. Der Vollzug obliegt dem Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen.


Kunststoffabfälle

PDF-Datei Informationsblatt Kunststoffrecycling (192 kB, PDF)   17.08.2017

Weitere Abfallarten

Informationen über andere, hier nicht aufgeführte Abfallarten sind beim Bundesamt für Umwelt (BAFU) zu finden.


Servicespalte