Accesskeys

242 Wärmeerzeugung

Wärmepumpe

Angaben im Baugesuchsformular G1

Auszug aus dem Baugesuchsformular

 

Die vorgesehene Heizart ist zunächst einmal im Baugesuchsformular G1 anzugeben. Für die Einzelheiten ist zudem das Formular GA auszufüllen.

 

Falls eine Wärmepumpe oder Erdsonde geplant ist, sind zusätzlich die Formulare K2 und K2B auszufüllen.

Angaben im Baugesuchsformular GA "Wärmetechnische Anlagen"

Auszug aus dem Baugesuchsformular

Das Formular GA kann in begründeten Fällen zu einem späteren Zeitpunkt, im Rahmen der Detailplanung für die Bauausführung nachgereicht werden.

Wärmepumpen: Angaben im Baugesuchsformular K2B

Auszug aus dem Baugesuchsformular

Die Erdwärmesondenkarte zeigt, in welchen Gebieten Erdwärmesonden zulässig, nur bedingt zulässig oder nicht zulässig sind. Die Karte stellt eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Bauherrschaft, Planer und Gemeinden dar. Die Karte wird bei Vorliegen neuer Kenntnisse laufend angepasst.

 

Für Erdwärmesonden mit mehr als 150 m Länge und für Sonden, welche nach der Erdwärmesondenkarte im bedingt zulässigen Bereich (braun) liegen, muss zusammen mit dem Gesuch eine hydrogeologische Vorabklärung eingereicht werden.

 

Weitere Informationen

ECO-BKP Merkblatt
PDF-Datei BKP 240: Heizungsanlagen (ECO-Bau) (89 kB, PDF)   28.04.2009

Servicespalte