Accesskeys

Umweltglossar


H

Hauskehricht

Im Haushalt anfallender Abfall ohne Wertstoffe und Sonderabfälle (vgl. auch Siedlungsabfälle). Im deutschsprachigen Raum als Restabfall bezeichnet.


Hochwasserentlastung

Mit Hochwasserentlastung bezeichnet man ein künstliches Überlaufbauwerk, um Überschussmengen von Regen- und Mischwasser abzutrennen und direkt in den Vorfluter zu leiten. Im Vergleich zum Regenbecken erfolgt dabei keine Speicherung.


Hofdünger

Gülle, Mist und Silosäfte aus der Nutztierhaltung (Art. 4 GSchG).


Holzschutzmittel

Erzeugnisse und Gegenstände, die zum Schutz von Holz verwendet werden und zu diesem Zweck Stoffe gegen holzzerstörende und holzverfärbende Organismen, gegen Feuer und andere Beeinträchtigungen enthalten.

 

Nicht dazu gehören Farben, Lacke und Beizen, die Wirkstoffe nur zur Eigenkonservierung enthalten. Mittel zur Behandlung von Bäumen gegen Schädlinge und Krankheiten sowie Mittel, die an geschlagenem Holz im Wald verwendet werden, gelten als Pflanzenschutzmittel.


Hybridverfahren

Kombination von Wirbelbett- und Belebtschlammverfahren.


Hydrogeologie

Damit wird die Lehre vom Zusammenwirken von Wasser und Gesteinen im Untergrund bezeichnet. Es bestehen Wechselwirkungen mit oberirdischen Einflüssen.


Hydrometrie

Die Hydrometrie umfasst die Gesamtheit aller Verfahren und Einrichtungen zur Messung der Gewässer, inkl. Grundwasser.


Servicespalte